Participant report (German) about multinational youth gathering

von karstenlucke

European Youth Gathering 2012 – Bad Marienberg 01.07.2012 – 07.07.2012

Erwartungsvoll setzte ich mich am Sonntag, den 1.Juli in den Zug nach Koblenz und freute mich auf die Begegnung mit Jugendlichen meines Alters aus ganz Europa. Viele Fragen schwirrten in meinem Kopf herum: Was macht man denn bei so einer Jugendbegegnung? Werden wir uns trotz verschiedener Sprachen gut verständigen können? Wie wird der Country Market verlaufen?

In Koblenz angekommen, mussten wir nicht lange warten, bis alle da waren. Nach ca. 45 minütiger Fahrt sind wir schließlich im Europa-Haus Bad Marienberg angekommen. Wir sind eine kleine Gruppe mit 15 Leuten aus 6 verschiedenen Nationen, aber ich war sehr zuversichtlich und freute mich auf die Woche, die ein abwechslungsreiches Programm versprach.

Erste Kennenlernen-Spiele und andere lustige Ice-Breaking-Games bereiteten allen viel Freude und schon am ersten Tag herrschte eine angenehme Atmosphäre in der Gruppe.

Besonders auf den Country Market war ich gespannt! Da ich gleich die Erste war, die ihr Land vorgestellt hat, konnte ich mich nun zurücklehnen und aufmerksam dem lauschen, wie die Anderen ihr Land präsentierten. Dabei habe ich wirklich viele interessante Dinge erfahren und viele ländertypische Leckereien probiert! Die Vorträge waren sehr verschieden…nur leider haben manche das nicht so ernst genommen mit dem Country Market- das war schade!

Am Dienstagmorgen hatten wir die Möglichkeit uns gegenseitig unsere Arbeiten vorzustellen, mit denen wir diese Reise gewonnen haben. Danach teilten wir uns in Gruppen und spielten ein wirklich anspruchsvolles Europaquiz- ähnlich wie „Wer wird Millionär“.

Am besten gefiel mir der Workshop! Mittlerweile waren wir ein eingespieltes Team und unser Paperslip-Movie ist dementsprechend gelungen und ist für jeden in unserer Gruppe eine schöne Erinnerung an die Woche in Bad Marienberg. Richtig interessant fand ich die verschiedenen Möglichkeiten und Methoden, die wir für den Workshop nutzen konnten wie z.B. Paperslip, Prezi, Schattentheater u.v.m.

Schon ist es Donnerstag und wir unternehmen einen Ausflug nach Marksburg und natürlich nach Köln, das für viele heißersehnt war. Wir besuchten das Schokoladenmuseum, den Kölner Dom, waren Essen und genossen am Ufer des Rheins bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen unsere gemeinsame Zeit.

Freitag: Endspurt! Heute müssen die Workshops fertig werden. Das wurden sie auch und jeder einzelne war ein Erfolg für sich! Freitagabend saßen wir alle zusammen im Wällers Stübchen mit Knabbereien, Trinken und Karaoke und wir hatten jede Menge Spaß!

Doch leider war uns allen klar, dass nun allmählich der Zeitpunkt des Abschieds naht. Mit einigen Tränen in den Augen und zahlreichen Umarmungen verabschiedeten wir uns alle schweren Herzens voneinander.

Karsten und Jan: Ich kann nur sagen – Danke & Daumen hoch! Die Woche war insgesamt super!

Liebe Grüße, Anna-Maria Sträßner

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: